Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Auszug - Eröffnung und Bestätigung der Tagesordnung  

öffentliche/nicht öffentliche Sitzung der Stadtvertretung
TOP: Ö 1
Gremium: Stadtvertretung der Hansestadt Anklam Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 13.12.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:30 - 18:40 Anlass: Sitzung

 

Herr Starigk begrüßt die anwesenden Stadtvertreter, den Bürgermeister, die Mitarbeiter der Verwaltung, die Gäste im Auditorium sowie die Presse.

 

Die Tagesordnung ist allen fristgerecht zugegangen. Von 26 Stadtvertretern sind 21 anwesend. Die Beschlussfähigkeit ist damit gegeben.

 

Herr W. Schröder übernimmt kurz die Sitzungsleitung, da Herr Starigk die gemeinsame Erklärung der demokratischen Stadtvertreter der Hansestadt Anklam zu den gewaltsamen Übergriffen auf Bürger unserer Stadt verliest. (Erklärung ist Anlage des Protokolls)

 

Anschließend übernimmt Herr Starigk wieder die Leitung der Stadtvertreterversammlung.

 

Herr Dr. Schultz stellt den Antrag die Beschlussvorlage BM/306/2013 – Annahme einer Spende im öffentlichen Teil zu behandeln.

 

Weitere Änderungen oder Ergänzungen zur Tagesordnung werden nicht vorgebracht. Herr Starigk lässt über den Antrag der SPD abstimmen.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Ja-Stimmen:

11

Nein-Stimmen:

10

Enthaltungen:

0

 

Damit ist der Antrag angenommen. Die Beschlussvorlage wird als Tagesordnungspunkt 11 behandelt. Die anschließenden Tagesordnungspunkte verschieben sich dementsprechend.

 

Anschließend lässt Herr Starigk über die so geänderte Tagesordnung abstimmen.

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

 

Ja-Stimmen:

16

Nein-Stimmen:

1

Enthaltungen:

4