Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Drucksache - 2015/FB1/039  

Betreff: Vertrag über städtebauliche Leistungen zwischen der Hansestadt Anklam und der Grundstücks- und Wohnungswirtschafts GmbH Anklam
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
Unterzeichner FB/SG:Sylvia Thurow
Federführend:Fachbereich 1 - Bau, Stadtentwicklung und Immobilienmanagement Bearbeiter/-in: Kriemann, Manuela
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bau, Stadtentwicklung und Immobilienmanagement Empfehlung
09.12.2015 
Sitzung des Ausschusses für Bau, Stadtentwicklung und Immobilienmanagement (offen)   
Stadtvertretung der Hansestadt Anklam Entscheidung
17.12.2015 
Sitzung der Stadtvertretung der Hansestadt Anklam ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Städtebaulicher Vertrag_Quartier Nikolaikirchstraße-2 Änderung  

Beschlussvorschlag:

 

Die Stadtvertretung der Hansestadt Anklam beauftragt den Bürgermeister den städtebaulichen Vertrag zur 2. Änderung des Bebauungsplanes 2 – 1994 „Quartier Nikolaikirchstraße/Wollweberstraße/Schulstraße/Brüderstraße der Hansestadt Anklam zu unterzeichnen.

 

 

 

 

 

 

 


Sachdarstellung:

 

Die Hansestadt Anklam hat in ihrer Sitzung am 18.06.2015 den Antrag eines Vorhabenträgers über die 2. Änderung des Bebauungsplanes 2 – 1994 „Quartier Nikolaikirchstraße/Wollweberstraße/Schulstraße/Brüderstraße“ beschlossen.

 

Es ist notwendig, für das geplante Parkhaus des Vorhabenträgers Baurechte zu schaffen. Dies kann nur über ein entsprechendes Bauleitplanverfahren erfolgen.

 

Weiter wurde in der Stadtvertreterversammlung am 18.06.2015 beschlossen, dass die Hansestadt Anklam von jeglichen Kosten im Zusammenhang der Erarbeitung der Planunterlagen freigehalten wird. Die Verwaltung wurde beauftragt, einen städtebaulichen Vertrag vorzubereiten und der Stadtvertreterversammlung zur Kenntnis zu geben.

 

Der Vertrag ist der Beschlussvorlage als Anlage beigefügt.

 


 

 


Anlagen:

 

Städtebaulicher Vertrag für die Erarbeitung der 2. Änderung des Bebauungsplanes 2 – 1994 „Quartier Nikolaikirchstraße/Wollweberstraße/Schulstraße/Brüderstraße“ der Hansestadt Anklam 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Städtebaulicher Vertrag_Quartier Nikolaikirchstraße-2 Änderung (1380 KB)