Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Auszug - Eröffnung und Bestätigung der Tagesordnung  

öffentliche/nicht öffentliche Sitzung der Stadtvertretung
TOP: Ö 1
Gremium: Stadtvertretung der Hansestadt Anklam Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 14.05.2009 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:30 - 19:30 Anlass: Sitzung

 

Die Sitzung wird vom Bürgervorsteher Herrn Lehrkamp eröffnet. Er begrüßt die Damen und Herren Stadtvertreter, den stellvertretenden Bürgermeister Herrn Jörg Schröder, die Mitarbeiter der Verwaltung, die Vertreterin des Seniorenbeirats Frau Loppnow, die Mitarbeiter der Presse sowie die Gäste. Des Weiteren heißt er den Polizeirevierleiter Herrn Segebarth herzlich willkommen.

 

Es wird festgestellt, dass die Unterlagen allen fristgemäß zugegangen sind. Die Unterlagen für den öffentlichen Teil liegen im Sitzungssaal zur Einsichtnahme aus.

 

Es sind 22 von 23 Stadtvertretern anwesend, damit ist die Versammlung beschlussfähig.

 

Herr Jörg Schröder:

Er bittet in die Tagesordnung die

 

Dringlichkeitsvorlage FB1/283/2009 – Ergänzung der Ordnung über die Mitbenutzung städtischer Schulräume, Kulturräume und Sportanlagen

 

aufzunehmen.

 

Die Dringlichkeit begründet er damit, dass es am Donnerstag ein Gespräch zu Verträgen mit Betreibern von Sportanlagen gegeben hat, die an Dritte übergeben wurden. Die Hauptausschussmitglieder wurden bereits am gleichen Tag über die Dringlichkeitsvorlage informiert.

 

Über die Aufnahme der Dringlichkeitsvorlage wird abgestimmt.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Ja-Stimmen:                             22 - einstimmig

 

Die Vorlage wird auf den TOP 16 gesetzt, die folgenden Tagesordnungspunkte verschieben sich entsprechend.

 

Über die so geänderte Tagesordnung wird abgestimmt.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Ja-Stimmen:                            22 – einstimmig