Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Auszug - Informationen des Bauausschussvorsitzenden  

öffentliche/nicht öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Umwelt
TOP: Ö 5
Gremium: Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Umwelt Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 18.01.2006 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:05 Anlass: Sitzung

-

-          Zum Ruderhaus

Im Ergebnis der Begehung Ruderhaus am 21.12.05 appellierte Herr

Dr. Butzke an den Verein, das Gebäude nicht mehr zu nutzen.

 

Die zum Gebäude gehörende, zur  Wasserseite befindliche Terrasse ist unterspült und droht ins Wasser zu rutschen und wurde deshalb gesperrt.             

 

Aus Kostengründen wird empfohlen, im Zusammenhang mit dem BV Wendebecken das gesamte Areal Bollwerk (einschl. Terrassenbereich Ruderhaus) zu sanieren. Über Herrn Schröder wird ein entsprechendes Kostenangebot vom Büro N & P - zur Haushaltsdiskussion 2006 - eingeholt.

 

-          Des Weiteren liegt eine Beschwerde vom Behindertenbeirat (Frau Lichtwardt) zum Kopfsteinpflaster am Übergang Peenstraße/Heilige-Geist-Straße vor.

Inhalt dieser Beschwerde - für Rollstuhlfahrer starke Erschütterungen und für Gehbehinderte ungeeignete Oberfläche.

 

Durch die Verwaltung ist zu prüfen, ob das verwendete Pflaster ausgetauscht und durch anderes (erschütterungsarme Oberfläche) ersetzt werden kann.

 

Herr Niemann erläuterte dazu, dass beim  Ausbau der Heiligen-Geist-Straße entsprechend DIN 18024-1 die maximale Bordabsenkung (3 cm Absatz) eingehalten wurde.

Festlegung:

Es ist ein Vororttermin Bauamt und Behindertenbeirat zu vereinbaren, um gemeinsam mit Rollstuhlfahrern den Sachverhalt nochmals zu überprüfen.

 

-          Das Bauamt möchte sich um die Schwimmhalle kümmern - Risse im Dach.

 

Auf der nächsten Bauausschusssitzung informiert Herr Brambach über den aktuellen Stadt Schwimmhalle.