Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Auszug - Beitrittsbeschluss zur Verfügung der unteren Rechtsaufsichtsbehörde zur 2. Nachtragshaushaltssatzung 2014 der Hansestadt Anklam  

öffentliche/nicht öffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen
TOP: Ö 6
Gremium: Ausschuss für Finanzen Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 25.08.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:30 - 18:10 Anlass: Sitzung
FB2/146/2014 Beitrittsbeschluss zur Verfügung der unteren Rechtsaufsichtsbehörde zur 2. Nachtragshaushaltssatzung 2014 der Hansestadt Anklam
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Fachbereich 2 - Finanzmanagement und Zentrale Dienste Beteiligt:Fachbereich 2 - Finanzmanagement und Zentrale Dienste
Bearbeiter/-in: Miller, Sandra   

 

Behandlung des Tagesordnungspunktes im öffentlichen Teil

 

Herr Wieczorkowski beantragt Rederecht für Frau Bluhm, Geschäftsführern der Grundstücks- und Wohnungswirtschafts GmbH Anklam.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Ja-Stimmen:

8

Nein-Stimmen:

0

Enthaltungen:

0

 

Das Rederecht ist erteilt.

 

 

Frau Bluhm ist erschüttert über die Aussagen von Frau Rilinger in der Verfügung zum Nachtragshaushalt. Sie verwahrt sich aufs schärfste dagegen, da die Gesellschaft dadurch in ein falsches Licht gesetzt wird. 2006 wurde bereits ein Zukunftskonzept für die Grundstücks- und Wohnungswirtschafts GmbH Anklam erarbeitet. Dabei gab es intensive Prüfungen von Varianten zur Marktbebauung. Der Abriss der Blöcke und eine Neubebauung stellten sich als wirtschaftlich günstigste Variante heraus. Die Planungen wurden detailliert in den Gremien der Grundstücks- und Wohnungswirtschafts GmbH Anklam diskutiert. Das Konzept zur Wirtschaftsentwicklung der Grundstücks- und Wohnungswirtschafts GmbH Anklam wurde im Aufsichtsrat vorgestellt. Es gab ein positives Prüfergebnis des Wirtschaftsprüfers.

 

 

Frau Zeretzke beantragt, die Aussagen des Landkreises zum Stellenplan im nichtöffentlichen Teil zu behandeln.

 

Abstimmungsergebnis:

 

Ja-Stimmen:

6

Nein-Stimmen:

0

Enthaltungen:

2

 

 

 

Die Diskussion wird, nachdem die Vorlage erst im öffentlichen Teil gelistet war, im nichtöffentlichen Teil fortgesetzt.

 

Anmerkung der Protokollführung
Aus technischen Gründen lässt sich die Protokollierung nur im nichtöffentlichen Teil der Niederschrift darstellen.

 

 

Frau Zeretzke bittet, dass die Verwaltung den Fraktionen weitere Informationen, die einer sachlich fachlichen Behandlung dienlich sind, zur Verfügung stellt.