Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Auszug - Vorstellung und Besichtigung des Tagungsortes  

öffentliche/nicht öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtmarketing, Bildung und Soziales
TOP: Ö 2
Gremium: Ausschuss für Stadtmarketing, Bildung und Soziales Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 11.06.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:40 Anlass: Sitzung

 

Dieser Tagesordnungspunkt wird auf den TOP 2 vorgezogen.

 

Frau Breitsprecher (seit 11 Jahren Leiterin) informiert über die Kindertagesstätte „Am Bock“ der Volkssolidarität. Einleitend zählt Sie einige Zahlen und Fakten zur Einrichtung auf:

 

  • Seit 1991 ist die Einrichtung integrativ.
  • In einer integrativen Gruppe werden 4 Kinder mit Behinderung und 11 nicht behinderte Kinder zusammen betreut.
  • In der Kita sind derzeit 17 Erzieherinnen beschäftigt. Diese haben zusätzliche Qualifikationen in den Bereichen Heilpädagogik, Musiktherapie und Naturwissenschaften.
  • Die Einrichtung bietet 131 Kindern im Alter von 0-12 Jahren Platz – davon sind 20 integrative Plätze möglich.
  • Zurzeit sind 12 Krippenplätze, 71 Kindergartenplätze und 33 Hortplätze vergeben.
  • Ca. 50-60 Kinder kommen aus den umliegenden Gemeinden.
  • Im Haus befindet sich zudem eine Physiotherapie, welche für die Therapie der behinderten Kinder von Vorteil ist.
  • Zusätzlich werden noch Logopädie, Reiten und Schwimmen angeboten.
  • Die Einrichtung beschäftigt sich mit der Montessoripädagogik, welche nach dem Leitsatz „Hilf mir es selbst zu tun, zeig mir wie es geht, tu es nicht für mich.“ erzieht.
  • Zudem gibt es das MINT-Projekt. Hier werden die Kinder an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik herangeführt.

 

Herr Schulz nimmt ab 18:10 Uhr an der Sitzung teil. Damit sind 6 Ausschussmitglieder anwesend und die Beschlussfähigkeit ist gegeben.

 

Während eines Rundganges durch das Haus erläutert Frau Breitsprecher die einzelnen Räume und Nachfragen der Ausschussmitglieder werden beantwortet. Die Auslastung der Kita ist sehr gut. Bis 2014 sind bereits die Plätze reserviert . Grundlage für die Aufnahme eines Kindes ist das Anmeldedatum. Zudem werden „hauseigene“ Kinder natürlich bevorzugt angenommen.

 

Herr Brüsch nimmt ab 18:25 Uhr am Ausschuss teil. Es sind 7 Ausschussmitglieder anwesend.

 

Frau Breitsprecher informiert auf Nachfrage, dass sich die Betreuungszeiten auch nach dem Bedarf der Eltern richten. In den Betriebsferien wird zudem ermöglicht, dass Kinder in der der Kita „Am Stadtwald“ betreut werden. Die Kinder werden in dieser Zeit aber von einer bekannten Erzieherin begleitet.

 

Weitere Nachfragen werden nicht gestellt. Herr Schröder bedankt sich für die Ausführungen von Frau Breitsprecher.