Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Die Niederschrift wurde vom Gremium noch nicht zur Kenntnis genommen! - Aufstellung eines Bebauungsplanes B1-2020 "Einkaufszentrum REM Anklam"  

Sitzung der Stadtvertretung der Hansestadt Anklam
TOP: Ö 18.3
Gremium: Stadtvertretung der Hansestadt Anklam Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Do, 25.02.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:30 - 20:30 Anlass: Sitzung
Raum: Mehrzweckhalle "Volkshaus"
Ort: Baustraße 50, 17389 Anklam
Zusatz: Unter Einhaltung strenger Abstand- und Hygieneregeln! Nach je 50 Minuten Sitzung wird es eine 10 minütige Pause geben.
2020/FB1/421 Aufstellung eines Bebauungsplanes B1-2020 "Einkaufszentrum REM Anklam"
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
Unterzeichner FB/SG:1. Michael Galander
2. Bürgermeister
Federführend:Fachbereich 1 - Bau, Stadtentwicklung und Immobilienmanagement Bearbeiter/-in: Wussow, Heike

Über die geänderte Beschlussvorlage lässt Herr Brüsch abstimmen. 

 

 

 

 

 

 

 


Beschluss:

 

  1. Die Stadtvertretung der Hansestadt Anklam beschließt die Aufstellung eines Bebauungsplanes 1-2020 „Einkaufszentrum REM Anklam“.
  2. Mit dem Vorhabenträger ist ein städtebaulicher Vertrag abzuschließen.

Dieser wirkt darauf hin, dass Parkflächen nicht sichtbar zur Straßenseite angelegt werden und das sich neue Gebäude in den Straßenzug harmonisch einfügen. Möglicherweise kann der Erhalt alter Giebelfassaden oder die Anwendung neuer Klinkerelemente eine entsprechende angenehme Bebauung ermöglichen, die sich an das Stadtbild anpasst.

  1. Die Hansestadt Anklam ist von jeglichen Kosten freizuhalten.

Die Verwaltung wird beauftragt, das entsprechende Bauleitverfahren durchzuführen.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Ja-Stimmen:

16

Nein-Stimmen:

7

Enthaltungen:

0