Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
25.11.2020

25.11.2020 - Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Wuerfel cube news 3D

Hansestadt Anklam.

Kontaktbeschränkungen und Existenzängste infolge der Corona-Krise belasten Familien und Partnerschaften. In dieser Ausnahmesituation können Konflikte und häusliche Gewalt zunehmen. Unter www.corona-mv.de sind Adressen und Telefonnummern der Einrichtungen in MV aufgelistet, die Hilfe für Betroffene in häuslicher und sexueller Gewalt anbieten.

Das eigene Zuhause ist leider nicht für alle ein sicherer Ort. Auch durch die Aktion heute sollen Betroffenen auf alternativen Wegen außerhalb der eigenen vier Wände erreicht und Anlaufstellen aufgezeigt werden.
So unterstützt Mecklenburg-Vorpommern die bundesweite Aktion „Zuhause nicht sicher? „Im Zentrum steht das Hilfetelefon, Gewalt gegen Frauen. Unter der bundesweiten Nummer 0800 116 016 sind telefonische Beratungen jeden Tag rund um die Uhr in Deutsch und 17 Fremdsprachen möglich. Weiterführende Informationen und Hilfsangebote gibt es im Internet unter www.staerker-als-gewalt.de.
Darüber hinaus weitet auch das Netzwerk „Hilfe bei häuslicher und sexueller Gewalt“ in MV sein Informationsangebot aus. Ziel ist es, neben Betroffenen auch Nachbarn oder Bekannte für das Thema zu sensibilisieren.

Die nächste Kontakt- und Beratungsstelle für Opfer von häuslicher Gewalt befindet sich in 17438 Wolgast, Breite Straße 6 c,
Telefon. 03836/2377630 oder 01622512775.
In Anklam kann auf Wunsch die Gleichstellungsbeauftrage der Hansestadt, Frau E. Steiner, Hilfe vermitteln und umsetzen. Alle Aktivitäten der Gleichstellungsbeauftragten sind streng vertraulich, deshalb können an dieser Stelle keine Beispiele benannt werden, wo bzw. für wen Hilfe geleistet wurde.
Sie erreichen die Gleichstellungsbeauftragte unter den Telefonnummern: 03971/83 51 60 oder 0170 5644285.