Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
28.10.2013

Münzsonderprägung "750 Jahre Anklam"

Muenze750JahreAnklam_Gold

Hansestadt Anklam. SG Stadtmarketing, Bildung und Soziales

Sonderprägung „750 Jahre Anklam“

Die "Bürger der Stadt Anklam" erhielten 1264 durch eine Urkunde des Herzogs das Recht, zollfrei in Pommern Schifffahrt zu betreiben. Dieses Jahr wird als das Jahr der Stadtrechtsverleihung begangen. Entsprechend feiert die Stadt Anklam das 750-jährige Stadtjubiläum im Jahr 2014 mit zahlreichen Veranstaltungen.

Zu diesem Jubiläum gibt die Hansestadt Anklam in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Vorpommern und der Fa. Euromint eine offizielle Sonderprägung „750 Jahre Anklam“ in Feinsilber und Feingold heraus.

Die offizielle Übergabe der Münze fand am 22.10.2013 um 15.00 Uhr im Büro des Bürgermeisters statt.

Die Feinsilbermedaille wird in reinem Silber 999 in der Größe von 30 mm Durchmesser und einem Gewicht von 8,5 Gramm in höchster Prägequalität = Polierte Platte angeboten. Sie ist limitiert auf 700 Exemplare.

Diese Medaille wird zum Preis von € 45,00 (inkl. MwSt.) im Schmucketui erhältlich sein.

Auf Bestellung ist die Medaille auch in reinem Feingold 999.9 in derselben Größe und Ausführung wie in Silber lieferbar. Aktuell beträgt der Preis € 799,00 (inkl. MwSt.). Die Goldmedaille ist limitiert auf 50 Exemplare.

Beide Ausführungen zeigen auf der Vorderseite das gotische Giebelhaus, in Verbindung mit der Umschrift „750 Jahre Anklam“ und dem Hinweis auf die Jahreszahlen: „1264 – 2014“.

Die Rückseite der Sonderprägung zeigt das offizielle Stadtwappen der Hansestadt Anklam mit dem Greif auf der Stadtmauer und der Umschrift: „Hansestadt Anklam – Geburtsstadt des Flugpioniers Otto Lilienthal“.

Offiziell erhältlich sind die wertvollen Stücke ab dem 23.10.2013 in den Geschäftsstellen der Sparkasse Vorpommern in Anklam und in der Region.

 

 

 

 

 

 

Ansprechpartner

Referentin des Bürgermeisters
Markt 3
17389 Anklam
Telefon:  03971 835 119
Fax:  03971 835 176
E-Mail:  S.Bothmann@anklam.de
Raum:  6
Ins Adressbuch exportieren

Link zur Webseite Anklam-baut.de

Externer Link: Zur Webseite Anklam-baut.dea

Werbekampagne "Baustelle offen"

Baustelle_offen