Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfsnavigation

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Logo_Rathaus_News_Titelfoto
29.01.2021

Informationen zum Mikrozensus 2021

Informationen über die amtliche Haushaltsbefragung Mikrozensus 2021

Hansestadt Anklam/Zentrale Dienste. Das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern startet im Februar 2021 die amtliche Haushaltsbefragung Mikrozensus.

Der Mikrozensus ist die größte amtliche Haushaltsbefragung in Deutschland, mit der seit 1957 in jedem Jahr Daten zur Bevölkerungsstruktur und zur wirtschaftlichen und sozialen Situation der Haushalte ermittelt wird. Befragt werden 1 % der Bevölkerung, dass sind im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern rund 16 000 Personen in rund 8 500 Haushalten.

Rechtsgrundlage der Haushaltsbefragung ist das Mikrozensusgesetz (MZG) vom 7. Dezember 2016 (BGBl. I S. 2826). Ein Haushalt ist dann im Mikrozensus zu einer Auskunft verpflichtet, wenn seine Wohnung, in der er lebt und wirtschaftet, über ein festgelegtes mathematisch-statistisches Zufallsverfahren auserwählt wurde.

Beim Mikrozensus handelt es sich um eine sogenannte Flächenstichprobe, d. h. für die repräsentative Befragung von 1 % der Bevölkerung werden Straßenzüge bzw. Gebäude nach einem mathematisch-statistischen Zufallsverfahren ausgewählt. Die Haushalte, die in diesen ausgewählten Gebäuden wohnen, werden bis zu vier Mal zum Mikrozensus befragt.

Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz eine Auskunftspflicht. Alle Angaben werden nach den Vorgaben des Datenschutzes streng vertraulich behandelt und dienen ausschließlich statistischen Zwecken.

Die ausgewählten Haushalte werden zum großen Teil direkt vom Statistischen Amt Mecklenburg-Vorpommern angeschrieben und um Auskunft gebeten. Aber in vielen Fällen wird die Befragung auch als telefonisches Interview von geschulten, ehrenamtlich tätigen Erhebungsbeauftragten im Auftrag des Statistischen Amtes durchgeführt. Haushalte, die kein telefonisches Interview wünschen, haben auch die Möglichkeit, ihre Angaben im Rahmen einer Online-Befragung oder aber auf einem Papierfragebogen per Post zu übermitteln.

Ausführliche Informationen zum Mikrozensus können außerdem auf der Internetseite des Statistischen Amtes Mecklenburg –Vorpommern unter https://www.laiv-mv.de/Statistik/Zahlen-und-Fakten/Mikrozensus/ abgerufen werden.

Als Anhang weitere Informationen, erarbeitet durch Statistische Ämter des Bundes und der Länder (PDF, 5 Seiten).

Link zur Webseite Anklam-baut.de

Externer Link: Zur Webseite Anklam-baut.dea

Werbekampagne "Baustelle offen"

Baustelle_offen